What’s New?

Die Klavierstücke Vol. II mit Jan Eschke sind jetzt als download und stream erhältlich. Freue mich sehr, dass das erste Album mit Rainer Böhm einen schönen Nachfolger gefunden hat. Als online-single gibt es noch den „Tabakraucher Waltz„, meine Verbeugung vor J. S. Bach. Und glücklich bin ich auch über „Die Klavierstücke Vol. III“ mit Joerg Reiter, 3 Titel aus dem Jahre 1994.

Tolles Streaming-Konzert der HR Bigband vom 12.06.2021 mit Erik van Lier und „Et Altera Pars“ – im Arrangement von Peter Herbolzheimer – gelungene Ansage von Erik und feines tb-solo von Günter Bollmann ab 37:27

Nun zum Thema „39 Jahre Rhythm Changes“ (übrigens die beliebteste Akkordfolge während meiner Unterrichtszeit an den Musikhochschulen in Stuttgart und Mannheim): 1982 „Clips“ in Bb (Titelstück meiner ersten LP mit Johannes Faber, Joerg Reiter und Michael Kersting), 1984 „Clips“ in F mit Roman Schwaller, Paul Grabowsky und Joris Dudli. „Shortcut“ von 1996 (mit Adrian Mears, Roberto Di Gioia und Guido May) oder 1999 (mit Ack van Rooyen, Johannes Enders und Mario Gonzi) gleich in 2 Tonarten: D & Bb. Wieder in Bb: 1999 „Rhythm-A-Half“ mit Roman Schwaller, Oliver Kent und Jimmy Cobb. 2014 „Tramline“ mit der NDR Bigband oder auf der gleichnamigen LP von 2017 mit Roman Schwaller, Thomas Faist, Roberto Di Gioia und Matthias Gmelin.

Auch schon wieder 25 Jahre her: „Pattern Clear“ (remastered) im Saxophon-Trio mit Johannes Enders und Guido May, download und streaming bei amazon music, spotify, iTunes, deezer, amazonmp3

Bassic Sound CD 009 „Human Spirit“,  Klavier-Trio-Klassiker mit Jim Ridl und Michael Kersting von 1992, jetzt von Florian Oestreicher remastered und mit neuem Titel „Four-Four„, nur als download und streaming bei iTunesspotifydeezeramazonmp3  – amazon music u.a.

Meine Komposition „Shortcut“ mit den grossartigen Musikern Adrian Mears, Roberto di Gioia und Guido May ist jetzt für download und streaming erhältlich. Ursprünglich auf der CD „Sammelsurium„, die ist allerdings vergriffen

 online-Singles: „Chutney“ mit Joerg Reiter und Klaus Weiss (Waiblingen 1985), „Clips“ und „P.S.I.“ von 1982 mit Johannes Faber, Joerg Reiter und Michael Kersting, „Rhythm-A-Half“ mit Roman Schwaller, Oliver Kent und Jimmy Cobb (Nachtcafe München 1999) und „Wild Mellow“ mit Stephanie Neigel und Michael Fischer (Mannheim 2013)

oder in „Plaza Lisboa“ und in meine „Two Tunes For Tasteninstrument“ reinhören, recorded 2002 mit Johannes Faber, der Bassist hier am Klavier

Aus der längst vergriffenen Duo-CD „Visitation“ von 1992 mein Titel „P.S.I.“ mit Jürgen Seefelder

Bassblond“ mit Walter Lang und Hajo von Hadeln aus dem Jahre 1999

Ebenfalls nicht mehr erhältlich die CD „Kinderspiel“ von 2000, daher hier meine 3 Lieblingstitel, alle remastered: „Giro Girotondo“ mit Johannes Faber, tp und Tom van der Geld an „prepared mallets“, mein Arrangement für tp & b über „Sur le pont d’Avignon“ ( französisches Volkslied trifft George Gerswhin’s „Rhythm-Changes“) und das friedvolle russische Wiegenlied „Spi Mladenec„, zu tp & vibes kommt noch Joerg Reiter, piano, dazu.

Jazz Clarinet 2 mit Stephan Holstein und der Jazzlegende Wolfgang Schlüter nur hier: spotify, iTunes, deezer, amazonmp3

auch schon wieder 34 Jahre her: alle takes der legendären LP des Roman Schwaller Jazzquartets feat. Mel Lewis vom 20.01.1987 als „Live In Vienna (Extended)“ bei iTunesspotifydeezeramazon mp3 u.a.

bisher unveröffentlicht: „Do You Know What It Means To Miss New Orleans“ von 1998 mit Stephan Holstein und John Engels – auf amazonmp3, deezer, spotify oder iTunes

Notenheft „12 Stücke für Klarinette und Klavier“ bei Edition Gruber

Von 2006 bis 2018 hatte ich das Vergnügen mit Ann Malcolm an der Musikhochschule Mannheim zusammenzuarbeiten. Hier unsere Duo-Aufnahmen:

Do Nothing Till You Hear From MeThe Nearness Of YouWillow Weep For MeLonely Woman

Hot 5/Hot7 – das neue Live-Album gibt es hier, Teaser vorab oder auch auf spotify

The „One And Only“ Ack van Rooyen mit My One And Only Love – 17.09.19 im Jazzclub Ella & Louis (Volker Engelberth, p & Silvio Morger, dr)

Stephan Zimmermann Quintet mit Jason Seizer, Peter Reiter und Rick Hollander live in Schorndorf im Session 88 am 16.11.2019

Absolut hörenswert (und sehenswert): onlinelessons.tv mit John Riley

Die SWR Big Band hat „Mellow Out“ mit Larry Carlton hochgeladen

Notenheft „12 Stücke für Kontrabass & Klavier“ bei Edition Gruber

Clip von 2008 aus der Jazzbar Vogler: Frauen, Jazz und Schuhe –  mit Till Martin & Michael Keul, an der Trompete Max Tidof mit dem Sound von Dusko Goykovich

Für eine Nacht voller Seligkeit“ mit Noten vom Klarinettensolo. Die CD „Nocturne“ sollte zur letzten Einspielung des am 17.03.2019 verstorbenen Klarinettisten Wolfgang Meyer werden. Mit Peter Lehel und Thilo Wagner

Joerg Widmoser/Stephan Holstein Quintet (Tizian Jost, Thomas Stabenow, Walter Bittner) „Presents The Music Of Charlie Parker“

Paul Heller meets Roman Schwaller – mit Martin Sasse und Niklas Walter

LP aus Shanghai !!!!!!!! Li Xiaochuan, tp – Zhang Xiongguan, g – Thomas Stabenow, b – Michael Kersting, dr: SHANGHAI SKETCHES – music download bei spotify –  amazonmp3itunes

Jürgen Arndt & Thomas Stabenow:
Kontra – Bass-Perspektiven im Jazz zwischen Frankfurt und Freiburg
Peter Trunk, Günter Lenz, Eberhard Weber, Thomas Stabenow, Dieter Ilg
Verlag Georg Olms 2017

auf NEUKLANG: „Das was bleibt“ – kicks’n sticks CD (mehr auf YouTube)
mit einer Bigbandversion von „Zeralda’s World“ mit Stephanie Neigel, arrangiert von Rainer Tempel

auf mocher: Jazzfactory Orchestra „German Jazz Composers“