was macht eigentlich Thomas Stabenow?

auf das Ende des Lockdowns warten

oder, wie Gerhard Polt’s Erwin sagen würde: „bin viel daheim“